mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Re: Ermordung von Frau Hassel

Mehrere Opfer
24.02.2006 00:49:27
<HTML>Berichte aus unserem Forum (Archiv):

In Folge von Mikrowellen-Verbrechen kam Frau Ingrid Hassel, Remshalden (bei Stuttgart) gestern (13.2.2003) um's Leben. Als Opfer von wiederholten Mikrowellen-Angriffen bereits schwer erkrankt, wurde sie in den letzten Tagen erbarmungslos mit Mikrowellen bestrahlt und gefoltert - hierzu liegen mehrere Zeugenaussagen vor - bis ihr Körper zusammenbrach.

Datum: 06-28-03
Ich habe auch schon Morddrohungen erhalten. Niemand sollte diese kriminellen Organisationen unterschätzen. Sie morden heimtückisch, menschenverachtend grausam und sehr leise. Leider konnte ich Frau Hassel nicht groß helfen. Ich kann aber bezeugen, dass sie auch ein Opfer von MW-Verbrechern geworden ist, da meine Frau und ich zwei Tage in ihrer Wohnung zu Besuch waren. Wir haben beide die extrem starke Besendung am eigenen Leib zu spüren bekommen und auch messen können.
UJ

Mord mit Mikrowellen
Ich hatte Fr.Hassel vor fast zwei Jahren kennengelernt und mit ihr und einigen anderen Mikrowellen-Opfern die Interessengemeinschaft gegründet. Wir haben gemeinsam dafür gekämpft, diese grausamen und hinterhältigen Verbrechen öffentlich bekannt zu machen und deren strafrechtliche Würdigung zu bewirken. Fr.Hassel war sehr mutig und engagiert, wurde aber bald nach unserem Kennenlernen sehr viel stärker besendet. Da wir sehr engen Kontakt hatten habe ich die ganze „Folter-Geschichte“ mitbekommen. Sie hat mir sehr detailliert geschildert, wie die Verbrecher bei ihr vorgegangen sind – die langsame und qualvolle Ermordung war an Bestialität kaum zu überbieten.
--------
Bekannt ist außerdem, dass Frau Hassel einen Herrn Udo Asteroth, wohnhaft in 90562 Kalchreuth, Brunnenwiesenweg 6 wegen schwerer Körperverletzung und Mordversuch angezeigt hat. Asteroth gebraucht auch die Namen Körber-Asteroth sowie Asteroth-Körber.</HTML>
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Darstellung: Mikrowellen-Strahlung ins Haus gepulst

Deputy webmaster 7302 12.12.2005 13:44:25

Re: Konzern

Infoman 3793 23.04.2006 01:10:38

Re: (Fast) perfekte Fassade

24/7 4002 31.03.2006 17:57:59

Re: Ermordung von Frau Hassel

Mehrere Opfer 6164 24.02.2006 00:49:27

Re: Heimtückische, grausame Verbrechen

Infoman 5007 22.12.2005 19:46:32

Re: Heimtückische, grausame Verbrechen

Janko Weber 4433 20.02.2006 07:51:44

Re: Bestrahlung durch Nachbarn

Infoman 10103 19.12.2005 00:42:45

Re: Mordanschlag durch Mikrowellen-Beschuss

Dipl.-Ing. H.+ R. Zotzmann 5210 02.04.2006 14:24:12

Re: Text zur Darstellung

Dr. Munzert 4274 13.12.2005 17:31:38



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen