mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Politiker betonen absoluten Charakter des Folterverbots

Christian Welp
13.12.2005 12:42:03
<HTML>Politiker betonen absoluten Charakter des Folterverbots

Während die bestialische Strahlenfolter gegen missliebige Bürger in vollem Gang ist, haben Politiker aller Parteien und Repräsentanten wichtiger internationaler Organisationen zum Menschenrechtstag am 10. Dezember einstimmig bestätigt, dass selbst in schwierigen Situationen (Kampf gegen den internationalen Terrorismus) unter allen Umständen eine strikte Einhaltung des Folterverbots und der Menschenrechte geboten ist.
UN-Generalsekretär Kofi Annan: „Folter kann niemals ein Instrument zur Terrorbekämpfung sein, weil es selbst ein Instrument des Terrors ist“.
SPD- Chef Matthias Platzeck: „Das Folterverbot ist eines der vornehmsten Menschenrechte, dass keinerlei Aufweichung duldet.“ Alle Regierungen, Staaten und Menschen seien an die Einhaltung der Menschenrechte gebunden.
Christoph Strässer, der menschenrechtspolitischer Sprecher der SPD- Bundestagsfraktion, sagte, der Staat müsse das Recht respektieren. Ausnahmen für den amerikanischen Geheimdienst seien ein Schlag gegen das Völkerrecht.

Auch die amerikanische Außenministerin C. Rice hat bei ihrem Besuch in Berlin in der vergangenen Woche in aller Klarheit ausgesprochen, dass die USA Folter niemals hinnehmen oder dulden werden. Diese Aussage lässt keinen Interpretationsspielraum für Umdeutungen. Die USA wollen (hoffentlich endlich) zurück zu ihrer – jahrzehntelang proklamierten - traditionellen Rolle als weltweiter Wächter über die Einhaltung der Menschenrechte.
Noch mal ganz deutlich: Es gibt keinerlei Zweifel daran, dass die Strahlenangriffe, denen wir ausgesetzt sind, eine besonders heimtückische und brutale Form der Folter sind. Die USA sagen aber nun klipp und klar, dass für sie Folter absolut unakzeptabel ist...

Noch einige Stimmen zum Menschenrechtstag:
Erika Steinbach, menschenrechtspolitische Sprecherin der CDU/CSU- Bundesttagsfraktion, sagte, der Kampf gegen den Terror dürfe nicht dazu missbraucht werden, um politisch missliebige Personen zu schikanieren.
Florian Toncar, menschenrechtspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion: „Bei Menschenrechten macht man keine Kompromisse.“
Heiner Bielefeld, Direktor des Deutschen Instituts für Menschenrechte, betonte den absoluten Charakter des Folterverbots. Und: die Glaubwürdigkeit der europäischen Demokratien im Vorgehen gegen den Terrorismus hänge wesentlich von der strikten Einhaltung der Menschenrechte ab.

In Genf haben schließlich 33 UN-Experten in einem Brief darauf hingewiesen, dass Folter und jede Form grausamer, erniedrigender Behandlung unter allen Umständen verboten ist.

Mögen den Worten endlich Taten folgen.</HTML>
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Politiker betonen absoluten Charakter des Folterverbots

Christian Welp 5733 13.12.2005 12:42:03

Re: Folter mit Mikrowellenstrahlung

Dr. Munzert 8512 08.01.2006 15:36:37

Re: Politiker betonen absoluten Charakter des Folterverbots

24/7 3376 16.12.2005 21:50:16



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen