mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Gemeinsam gegen den Mißbrauch von Folterwaffen kämpfen!

Pro Menschenrechte!
06.07.2004 20:40:50
<HTML>
Ich möchte hier einen kleinen Auszug über "Gewalt"geben,der von der IPA verfaßt wurde (International Police Organisation) ,da er sich mit dem,was wir Opfer von High Tech Waffen tagtäglich erleben müssen(auch was das soziale Umfeld betrifft),haargenau deckt.

Hier steht z.B. auf Seite 55:"Die Täter wenden üblicherweise eine perfide Doppelstrategie an.Sie schwächen das Opfer systematisch durch den Entzug psychischer,physischer,emotionaler,moralischer ,sozialer und ökonomischer Ressourcen und unterziehen das Verhalten des Opfers einer engeren Kontrolle.

Die sklavenartige Haltung des Opfers scheint oft im Täterwillen überhaupt das Endziel zu sein.Geschwächt wird das Opfer zusätzlich durch sein soziales Umfeld.Die Gewalt wird verharmlost,das Opfer in Isolation gezwängt,Kontakte mit der Außenwelt werden unterbunden.Systematisch wird der Wille des Opfers gebrochen ,bis es nach einiger Zeit Gewalt als gegeben hinnimmt.Ist es einmal soweit,daß auch das Opfer Gewalt akzeptiert,hat der Täter gewonnen.In diesem Falle ist das Opfer nur mehr von außen zu retten...."

Besser könnte man unsere Situation nicht beschreibengrinning smileyas Opfer wird mit den High Tech Folterwaffen nicht nur gesundheitlich geschädigt,sondern auch aufgrund des fremd bestimmten Schlafentzugs arbeitsunfähig gemacht(Entzug der ökonomischen Ressourcen).Auch wir werden von den Tätern in die soziale Isolation gezwungen(großangelegte Verleumdung in der Umgebung,oft stellt sich der Täter in infamer Weise selbst als Opfer dar und kriminalisiert das tats.Opfer in der Umgebung usw.

In dieser Situation ist es allerdings sinnvoll,sich nicht dem Täterwillen zu beugen und den Mund zu halten,sondern wir müssen gemeinsam gegen den Mißbrauch solcher Folterwaffen kämpfen,auch wenn das mit anschließender verstärkter "Besendung" verbunden ist.Zu verlieren haben wir in dieser Siuation nichs mehr,keiner von uns Opfern weiß,ob es am nächsten Tag noch leben wird(von wegen "Nichttödliche Waffen"-es ist alles nur eine Frage der Dosis -pardon:Intensität).Erst wenn die Öffentlichkeit zur Genüge über den Mißbrauch dieser Waffen informiert ist und die Behörden korrekt gegen die Täter ermitteln,ist unsere Mission beendet.Spätestens dann wird es hoffentlich diese bes.gemeinen Foltermetoden nicht mehr geben.Bis dahin liegt aber noch eine Menge Aufklärungsarbeit vor uns...</HTML>
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Gemeinsam gegen den Mißbrauch von Folterwaffen kämpfen!

Pro Menschenrechte! 3617 06.07.2004 20:40:50

Neben der Gewalt mittels High Tech Folterwaffen gibt es unheimliche Einbußen ökonomischer Ressourcen

Nochmals Pro Menschenrechte 2441 09.07.2004 18:02:11

Re: Neben der Gewalt mittels High Tech Folterwaffen gibt es unheimliche Einbu�en �konomischer Ressourcen

Zurfi 2411 18.08.2004 22:05:29

Re: Text der IPA

Unit One 2330 07.07.2004 01:22:19

Re: Text der IPA

Infoman 2438 26.07.2004 13:55:15

Re: Text der IPA

Pro Menschenrechte 2382 07.07.2004 17:53:50



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen