mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Stasi: Diabolische Methoden & Methoden-Recycling

02.10.2010 04:02:38
Aktueller Birthler-Vortrag und Zeitungsartikel: [www.volksstimme.de] , Auszug:
"Ungläubiges Staunen über Stasi-Methoden
Die Zuhörer der Veranstaltung "Politik + Club" schüttelten bei dem knapp einstündigen Vortrag der früheren DDR-Bürgerrechtlerin mehr als einmal ungläubig die Köpfe. Zu unwahrscheinlich muteten manche Dinge an, die von Marianne Birthler angesprochen wurden... zu den perfiden Methoden, die wissenschaftlich an einer eigenen MfS-Hochschule in Potsdam-Golm erarbeitet worden seien, gehörte die sogenannte Zersetzung, auch operative Psychologie genannt, durch die Menschen systematisch kaputt gemacht werden sollten. (Beispiele dafür zeigt übrigens auch die gegenwärtig laufende ARD-Serie "Weißensee".)

Hatte die Stasi "unliebsame DDR-Bürger" im Visier, die einen Ausreiseantrag gestellt hatten oder als "uneinsichtig" galten, dann geschahen "merkwürdige Dinge". Die Personen erhielten anonyme Briefe, mit denen Zwietracht gesät werden sollte. Ärztliche Zeugnisse wurden gefälscht, betriebliche und schulische Misserfolge organisiert. "Selbst in die Wohnungen wurde eingestiegen und Uhren verstellt, Briefe geöffnet und Dinge verlegt", weiß Birthler aus Protokollen.

Da habe es "sehr diabolische Methoden" gegeben, berichtete sie weiter. Bei einer Frau, die in ihrer Wohnung eine pedantische Ordnung gehalten habe, seien von Stasi-Mitarbeitern regelmäßig die Handtücher [ge]wechselt worden, bis die Frau an ihrem eigenen Verstand zweifelte. "Sie konnte sich in ihrer Not niemandem anvertrauen. Wer hätte ihr schon geglaubt, wenn sie gesagt hätte, dass in ihrer Wohnung jemand ein- und ausgehen müsse, der Handtücher vertauschte?..." Soweit der Auszug. Das berichtet nicht irgendwer, sondern Marianne Birthler - seit 2000 Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR [www.bstu.bund.de]

Ein Psychiater schrieb z.B. eine "Dissertation an der Stasi-Hochschule – Thema: „Die Optimierung der Zersetzung Andersdenkender" aus [www.fr-online.de]

Siehe auch:
TEUFLISCHSTE STASI-WAFFE: MIKROWELLEN (Auszüge):
"Das Projekt war streng geheim - und teuflischer als alles, was bisher über die Stasi bekannt wurde: ,In Dresden wurden Mikrowellen-Waffen gebaut, mit denen Gegner unbemerkt ausgeschaltet werden konnten.'... [einestages.spiegel.de]

Und alles auf dem neuesten Stand jetzt in ganz Deutschland:
Zersetzung und Stasi-Methoden in Ost und West (2010): [www.findefux.de]

Aktuell (16.10.2010) berichtet Spiegel-online:
"Das Sicherheitsunternehmen Prevent hat im Auftrag der HSH-Nordbank ein Quellennetzwerk aufgebaut, um missliebige Kritiker zu beobachten. Nach SPIEGEL-Informationen operierte die Firma geradezu als privater Geheimdienst für Bankchef Nonnenmacher... Punkt 14 der Tätigkeitsfelder des Projekts Silence klingt, als sei er aus einem Jahresplan der Stasi abgeschrieben: 'Ausweitung, Pflege und Führung des Quellennetzwerkes'..." siehe dazu auch: Eigentor beim Zersetzen? [www.findefux.de]



5 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.10.2010 21:56 von Dr. Munzert.
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Stasi: Diabolische Methoden & Methoden-Recycling

Dr. Munzert 5005 02.10.2010 04:02:38

Re: Stasi: Diabolische Methoden & Methoden-Recycling

Lothar Stern 1690 02.10.2010 17:46:53

Re: Stasi: Diabolische Methoden & Methoden-Recycling

Anonymous User 1750 02.10.2010 15:41:30



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen