mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

"Justizirrtümer: Blind vor der Wahrheit"

26.04.2013 21:33:55
"Justizirrtümer: Blind vor der Wahrheit"
[www.spiegel.de]
"...Zum Justiz-Gau entwickelt sich mittlerweile auch der Fall des Nürnberger Reifenhändlers Gustl Mollath, den Richter für Jahre in die geschlossene Psychiatrie schickten, nachdem seine Frau ihn beschuldigt hatte, sie gewürgt zu haben. Ein Wiederaufnahmeverfahren legt den Verdacht nahe, dass Richter den lästigen Querulanten Mollath allzu willfährig aus dem Verkehr gezogen haben. Am Freitag kam der Untersuchungsausschuss "Fall Mollath" des bayerischen Landtags erstmals zusammen. Er soll unter anderem einem möglichen Fehlverhalten der bayerischen Justiz nachgehen..."

In diesem Zusammenhang sei nochmals an den treffenden Kommentar
"Die Psychiatrie, der dunkle Ort des Rechts" von Redakteur Prantl in der
Süddeutschen Zeitung vom 27.11.12 erinnert
[www.sueddeutsche.de]
Auszug:
"Es gibt immer mehr Leute, die sich fragen, ob in Bayern russische
Zustände herrschen. Sie fragen sich, wie es sein kann, dass ein
Mensch, der eine Straftat aufklären wollte, für sieben Jahre in der
Psychiatrie landet. Sie fragen sich, ob es sein darf, dass einem
Menschen noch immer ein Wahn attestiert wird, obwohl sich
herausgestellt hat, dass der Wahn keiner war.
Schon lange hat kein Gerichtsfall die Menschen mehr empört als der
Fall des Gustl Mollath. Dieser Fall gilt Kritikern als Exempel für
Ignoranz und Arroganz der Justiz, als Beispiel für richterliche
Willkür und schludrige Gleichgültigkeit von Gutachtern.
Wahnideen als Fakten...Eine Justiz, die Menschen ohne gründlichste
Prüfung einen Wahn andichtet, ist selber wahnsinnig."



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.04.2013 00:04 von Dr. Munzert.
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

"Justizirrtümer: Blind vor der Wahrheit"

Dr. Munzert 3580 26.04.2013 21:33:55



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen