mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Unrechtsfall Mollath: Anwalt zeigt Richter und Leiter der Psychiatrie an

07.01.2013 14:38:05
"Anwalt zeigt Amtsrichter und Leiter der Psychiatrie an
Sprecher der Nürnberger Justiz bestätigte die Anzeige. Gerhard Strate hält Mollaths zwangsweise Unterbringung für verfassungswidrig."
[www.abendblatt.de]
"Nürnberg. Der Anwalt des möglicherweise zu Unrecht in der Psychiatrie in Bayreuth untergebrachten Gustl Mollath, Gerhard Strate, hat gegen einen Richter am Amtsgericht Nürnberg und den Leiter des Bayreuther Bezirkskrankenhauses Anzeige wegen Verdachts der schweren Freiheitsberaubung erstattet.
Ein entsprechendes Schreiben an den Nürnberger Generalstaatsanwalt Hasso Nerlich ist auf den 4. Januar datiert und auf Strates Internetseite abrufbar. Ein Sprecher der Nürnberger Justiz betätigte am Montag den Eingang der Anzeige.
In dem 50 Seiten langen Schreiben Strates heißt es unter anderem, die vom Richter 2004 zwangsweise angeordnete Unterbringung für mehrere Wochen in der Klinik am Europakanal in Erlangen und später in Bayreuth sei verfassungswidrig gewesen... Der Hamburger Staranwalt Strate vertritt Mollath bei dessen Bemühungen um ein Wiederaufnahmeverfahren. Mollath wurde 2006 vom Landgericht Nürnberg-Fürth dauerhaft wegen angeblicher Gemeingefährlichkeit in die Psychiatrie eingewiesen. Er hatte zuvor Schwarzgeld-Geschäfte bei der Hypovereinsbank angeprangert."

Siehe dazu auch: [www.sueddeutsche.de]
"Erst einmal das Grundgesetz lesen"

Sowie [www.merkur-online.de]
"Verteidiger: Darum ist Gustl Mollath nicht verrückt
München - Gustl Mollath sitzt seit Jahren gegen seinen Willen in der Psychiatrie. Im Interview spricht sein Strafverteidiger darüber, warum er seinen Mandanten nicht für verrückt hält.
Gerhard Strate arbeitet an der wiederaufnahme des Falls.... Der Fall sorgt für Schlagzeilen – und wirft Fragen auf. Strate sagt: „Mollath war nicht verrückt und ist nicht verrückt.“
-Sie wollen bei der Wiederaufnahme auf ein psychiatrisches Gutachten verzichten – wieso?
Wenn es gelingt, schlüssig darzutun, dass den Ausführungen des Herrn Mollath in seinen verschiedenen Strafanzeigen und Eingaben real Erlebtes zugrunde lag, bedarf es nur eines gesunden Menschenverstandes, um zu erkennen, dass die Unterbringung in der Psychiatrie von Anfang an nicht rechtens war. Es ist dann nicht nötig, einen Psychiater durch einen besseren zu ersetzen.
....Es geht allein um die Anordnung der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus, ob diese rechtmäßig war. Ich bin mir sicher, dass es gelingt, das Gegenteil darzutun. Mollath ist ein geradliniger Charakter mit einigen knorrigen Eigenheiten. Solche Charaktere gibt es in Bayern viele – Gott sei Dank!"



5 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.2013 00:55 von Dr. Munzert.
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Unrechtsfall Mollath: Anwalt zeigt Richter und Leiter der Psychiatrie an

Dr. Munzert 3875 07.01.2013 14:38:05



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen