mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Massive Kritik an der "Bibel" der Psychiater (Updates)

01.03.2012 19:59:06
Massive Kritik an der "Bibel" der Psychiater, mit der sie bei Diagnosen und Gutachten Objektivität, Genauigkeit und Verlässlichkeit vortäuschen. Seit Jahren zeigen Wissenschaftler und einige wenige selbstkritische Psychiater die Fehlerhaftigkeit und Unseriosität des "Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders" deutsch: "Diagnostisches und Statistisches Manual Psychischer Störungen" (DSM) [www.amazon.de] auf.

Eine besonders gewichtige Kritik am DSM stammt vom Harvard-Professor und früheren Direktor des U.S. National Institute of Mental Health Steven E. Hyman. In mehreren Arbeiten zeigt er auf, vor allem [www.scientificamerican.com] und [www.annualreviews.org] , dass die Erwartungen an das DSM viel zu hoch waren und immer noch sind. Er legt die Schwächen und Irreführungen des DSM dar und erklärt, was schief ging ("part of what went wrong with it"winking smiley und warum ("fundamental missteps"winking smiley.

So war die erste Fassung des DSM als experimentelle, probeweise Version konzipiert, diese und spätere Versionen wurden und werden von vielen Psychiatern aber so betrachtet, als wären ihre Checklisten und Kategorien in Stein gehauene unumstössliche Wahrheiten: "These fundamental missteps would not have proven so problematic but for the human tendency to treat anything with a name as if it is real. Thus, a scientifically pioneering diagnostic system that should have been treated as a set of testable hypotheses was instead virtually set in stone."

Dabei seien die Kategorien des DSM "poor mirrors of nature" also schlechte bzw. ärmliche Abbildungen der Realität. Die gleichwohl - unberechtigterweise - eine hohe Bedeutung haben, nicht zuletzt in juristischen Fragen, die über menschliche Schicksale entscheiden. "Yet DSM-IV diagnostic criteria dominate thinking about mental disorders in clinical practice, research, treatment development, and law."

Hier die aktuelle Forderung eines realistischen Psychiatrieprofessors: "Forget the Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders – we need a new system based on brain physiology." New Scientist bringt wieder mal mehr Licht ins Halbdunkel: "There's no sense in revising the psychiatrist's bible " [www.newscientist.com]
Ausserdem wird erkennbar, dass es die nächste unkritisch revidierte Fassung ermöglichen soll, noch mehr normale Menschen als psychisch krank zu "diagnostizieren".

Schon früher hatte New Scientist über den "Bürgerkrieg"/ "civil war" unter Psychiatern um das"Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders" berichtet: Psychiatry's civil war: [www.newscientist.com]
Die Bezeichnung Bürgerkrieg lässt sich zwischen den Zeilen auch so interpretieren, dass Psychiater mittlerweile versuchen alle und jeden zu psychiatrisieren und damit einen profitablen "Krieg" gegen Bürger führen.

Siehe auch: Fehlerhafte Psychiatrie zerstört Leben/ "The result can be millions of shattered lives" sowie Psychiatrie braucht tiefgehende Überholung [www.findefux.de] und [www.findefux.de]

Update: "Many authors of psychiatry bible have industry ties "
[www.newscientist.com]
"The findings raise concerns over the independence of the revamped Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders, or DSM, published by the American Psychiatric Association (APA) and scheduled for publication in May 2013...What's more, the work groups that had the most members with ties to the pharmaceutical industry were considering illnesses for which drugs are the front-line treatment – and for which proposed changes to diagnostic categories are especially controversial....Critics claim that definitions of psychiatric illnesses have broadened over successive editions of the manual as a result of pressure from the pharmaceutical industry."



12 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.03.2012 01:43 von Dr. Munzert.
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Massive Kritik an der "Bibel" der Psychiater (Updates)

Dr. Munzert 4616 01.03.2012 19:59:06



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen