mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Erfassung von kumulativer ionisierender Strahlungsaussetzung (neue Methode)

17.04.2011 17:33:36
Erfassung von kumulativer Aussetzung durch ionisierende (radioaktive) Strahlung: Neue Methode mittels Zahn- und Finger- oder Zehennägeluntersuchung.

Dose Detectives: Device Analyzes Radiation Exposure through Teeth and Nails
[www.scientificamerican.com]
"Teeth and nails are good for measuring radiation because they pick up free radicals (atoms, or ions, with unpaired electrons) created by ionizing radiation and can retain them for long periods of time... Swartz and his colleagues are developing electron paramagnetic resonance (EPR) dosimetry that can measure electromagnetic signals, or wave forms, given off by teeth, fingernails and toenails of people exposed to radiation. 'Once you are irradiated, you have a permanent record in your teeth in the form of free radicals'... The goal is to make dosimeters available to people who have likely been exposed to ionizing radiation but who do not know the level of exposure." Interessant am Rande, bei dieser Nachweismethode wird auch Mikrowellenstrahlung in geringer Dosis verwendet.

An ähnlichen Methoden zur Erfassung von aufgenommener Mikrowellenstrahlung in Haaren, Zähnen, Nägeln u.a. wird ebenfalls gearbeitet.

Es kann nicht schaden, wenn Opfer schon mal kleinere Mengen Haare, Nägel oder entfernte Zähne bzw. Zahnteile als Nachweismittel aufbewahren (mit Datum; wohl am einfachsten kühl und trocken in kleinen Plastiktütchen /-behältern lagern).



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.04.2011 17:37 von Dr. Munzert.
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Erfassung von kumulativer ionisierender Strahlungsaussetzung (neue Methode)

Dr. Munzert 3751 17.04.2011 17:33:36



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen