mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Botschaft mit Mikrowellen-Waffen angegriffen

23.10.2009 11:41:30
Nach internationalen Berichten ist die brasilianische Botschaft in Honduras - nach dem Putsch - von Söldnern mit anti-personen Mikrowellen-Waffen angegriffen worden. [www.uni-kassel.de] ,
"...seit der gewählte Präsident Manuel »Mel« Zelaya Zuflucht in der brasilianischen Botschaft gefunden hat. Ein gewagter Schachzug; denn seinen neuen Aufenthaltsort und die davor agierenden Demonstranten lässt die Putschregierung von Roberto Micheletti nun mit einer großen Palette chemischer, akustischer und elektromagnetischer Waffen beschießen.
»Die Waffensysteme, die vor der Botschaft aufgefahren wurden, habe ich noch nie zuvor gesehen«, berichtet Lorena Delaya von der Nationalen Widerstandsfront eingeschüchtert. »So etwas kennt man höchstens aus Kriegsfilmen.« Die neue Generation der in den USA entwickelten Aufstandsbekämpfungswaffen scheint gerade in ihrer Gesamtheit in Honduras zum Einsatz zu kommen. Apparate, die elektromagnetische Wellen aussenden, sogenannte nicht tödliche »Antipersonen-Mikrowellen-Waffen« und Schallwaffen, die mit einer Maximallautstärke von 150 Dezibel die Hörorgane dauerhaft schädigen können. Außerdem eine perfide Mischung von toxischen Substanzen, die als Gas aus Hubschraubern abgeworfen oder von Wasserwerfern in die Menge geschossen werden.
Diese Waffen lösen unerträgliche Kopf- und Ohrenschmerzen, Übelkeit, Schwindelgefühl, Erbrechen, Durchfall und Nasenbluten aus. »Ich bin froh, noch am Leben zu sein«,..., als sie Opfer der perfiden Waffentechnik wurde. »Wir standen im Grunde genommen noch etwas entfernt von den Geschehnissen. Doch ich musste mich zusammenkauern, um nicht umzufallen, ich konnte die Augen nicht öffnen, ich konnte nicht mehr sprechen und hatte das Gefühl, mein Kopf würde platzen vor Schmerzen.«
Siehe auch:
[www.neues-deutschland.de]
[www.truthout.org]#



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.10.2009 11:53 von Dr. Munzert.
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Botschaft mit Mikrowellen-Waffen angegriffen

Dr. Munzert 4521 23.10.2009 11:41:30



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen