mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Eine Hörfunksendung vom WDR zum Thema: "nicht tödliche Waffen u.a. über Mikrowellenwaffen"

Anonymous User
22.05.2007 19:11:38
...ging am 20.5.2007 um 11.05 über den Äther.

Für denjenigen, der die Sendung nicht gehört hat, besteht die Möglichkeit im Internet das Manuskript der Sendung einzusehen und zwar auf folgender Internetseite: [www.wdr5.de] .

Hier ein Auszug aus der Programmvorschau der Hörfunksendung:

> Sanfte Waffen für harte Zeiten

> Von Elektrotasern und Schallkanonen

> Die Aufrüstung findet praktisch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt: Bundeswehr und verschiedene Polizeibehörden planen die Einführung neuartiger "nicht tödlicher Waffen", die Widerstand fast unblutig brechen sollen. Zunächst geht es vor allem um Elektroschockwaffen wie den Taser, die Gegner noch auf mehrere Meter Entfernung mit Stromstößen lähmen. Aber die Rüstungsfirmen haben weit mehr im Angebot: Mikrowellen, die unerträglichen Schmerz verursachen, Akustikkanonen, um öffentliche Plätze zu räumen oder Fangnetze und Gasminen, mit denen Grenzen oder Lager gesichert werden können.

Unter "Weitere Informationen" ist das Manuskript abrufbar -> Das Manuskript zur Sendung im pdf-Format

Zur Verbreitung des Manuskript bedarf es der ausdrücklichen Genehmigung des WDR und da diese mir bzw. uns nicht vorliegt, werde ich die m.E. ganz besonders erwähnswerten Dinge benennen bzw. darauf verweisen:

> - die Mikrowellenwaffen werden auf den Seiten 16-18 behandelt und auf Seite 25 wird diese Waffenart ganz besonders kritisch gewürdigt.

> - die Mikrowellenwaffen haben eine Reichweite bis zu 2 km.

> - der WDR traf bei der Recherche bei staatlichen Stellen sowie Herstellern von NLW´s (Non lethal weapons) auf eine Mauer des Schweigens;

> u.a. wurde das Bundesverteidigungsministerium [www.bmvg.de] zu dem Thema NLW´s befragt, diese wollten DERZEIT kein Interview dazu abgeben;

> Das Bundesamt für Wehrtechnik und Beschafffung [www.bwb.org] berief sich auf die Auskunft des Bundesverteidigungsministerium;

> Die Bundespolizei [www.bundespolizei.de] betrachtet die NLW`s als innere Angelegenheit;

> Die Carl Zeiss AG [www.zeiss.de] , die in dem Feld NLW´s tätig sind, wollten zu dem SENSIBLEN Geschäftsbereich aus internen und aus Kundensicht kein Interview dazu abgeben;

> Mit der Rheinmetall AG [www.rheinmetall.de] wurde ein Interview geführt, aber EIN Tag später wurde die Verwendung dieses Interviews von der Rheinmetall AG wieder untersagt;

> Mit dem Frauenhofer Institut [www.fraunhofer.de] kam auch kein Interview zustande.

Ich hoffe die Mauer des gesellschaftlichen Schweigens wird bald durchbrochen und bis dahin wünsche ich allen Betroffenen alles Gute.

Opfer aus Köln
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Eine Hörfunksendung vom WDR zum Thema: "nicht tödliche Waffen u.a. über Mikrowellenwaffen"

Anonymous User 4421 22.05.2007 19:11:38

Auch der Deutschlandfunk berichtete: "Mikrowellenkanone fürs Militär"...

Anonymous User 2977 31.05.2007 18:36:11



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen