mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Wer stellt sich freiwillig für Langzeitversuche über Dosis-Wirkungsbeziehungen von EMF auf den menschl.Körper zur Verfügung?

Mikrowellenbetroffene
17.07.2006 20:05:05
<HTML>

In einem Folder,der vom Österreichischen Hausärzteverband unter Präsident Dr.Christian Euler herausgegeben wird und in vielen österreichischen Arzt- Praxen aufliegt,wird darauf hingewiesen,daß das Bundesamt für Strahlenschutz in Deutschland 2002 ein Mobilfunk-Forschungsprogramm gestartet hat,in dessen Rahmen der Einfluß von elektromagnet.Feldern untersucht wird.Der Folder heißt Mobilfunk und Gesundheit und kann kostenlos bei folgender Adresse bestellt werdenyawning smileyffice2@dr.bannert-pr.at

An anderer Stelle dieses Folders wird aber wieder darauf hingewiesen,daß der Untersuchungszeitraum schon 10 Jahre beträgt,was aber noch zu kurz sei,um den Zusammenhang Mobilfunk-Tumor ein-oder ausschließen zu können.

Ich frage mich nun,woher nehmen die Wissenschaftler die Versuchspersonen für ihre Langzeituntersuchungen?Genau dieser wesentliche Punkt läßt sich weder durch weiterführende Homepageadressen(ebenfalls im Prospekt angegeben),noch durch persönliche Rückfragen bei den Verantwortlichen dieser Studie in Österreich herausfinden.

Wer also stellt sich ernsthaft für LANGZEIT-Versuche zur Verfügung,deren Ausgang völlig ungewiß ist bzw.wo ungwiß ist,ob nicht irreparable Langzeitschäden zu erwarten sind?Ich kann mir nicht vorstellen,daß es dafür auch nur eine einzige freiwillige Versuchsperson gibt!

Was also passiert in so einem Fall?Es werden wohl oder übel Unfreiwillige dazu herangezogen,die dann jahrelang in ihren Wohnungen mit unterschiedlichen Dosen bestrahlt werden(es gibt ja keinen Tag Pause) .Dazu werden verschiedene Methoden ,Geräte und Intensitäten verwendet,durch Abhören der Opfer erfährt man direkt vor Ort über die Befindlichkeit der bestrahlten Opfer und notiert die Ergebnisse.

Dazu werden Nachbarn der ausgewählten Versuchsperson laufend von Mitarbeitern einer in der Erforschung von Mikrowellen tätigen Firma besucht,eingeschult und jeweils mit den neuesten Technologien versehen.Für diesen jahrelangen Dauereinsatz werden natürlich die Nachbarn bestens entlohnt,man sieht dies am plötzlich geänderten Lebensstil,der nicht mehr zum Einkommen des Broterwerbs paßt.

Und was passiert mit den Opfern bzw.den Versuchspersonen,die für diese Langzeitversuche ausgewählt wurden?Diese erhalten für die jahrelang erlittenen Qualen(diese Folterungen sind nämlich alles andere als angenehm,da man ja zeitweise ja auch mit extrem starken Intensitäten gefoltert wird) k e i n e n
C e n t !!Sie sind nicht einmal versichert,wenn Langzeitschäden auftreten!!!Aufgrund der starken Befindlichkeitsstörungen erleiden diese nicht nur einen Entgang an Lebensqualität ,sondern können oft aufgrund der immensen Beschwerden nicht einmal mehr arbeiten gehen und verarmen zusehends!

Als Zusatzprogramm werden die Opfer dann noch laufend denunziert und unglaubwürdig gemacht,damit sie völlig allein und ohne Schutz zur Verfügung stehen ,solange das von höherer Stelle angeordnete Versuchsprogramm an ihnen durchgeführt wird.

Wie schon erwähnt,handelt es sich nicht um geringe Dosen,sondern zeitweise um äußerst starke Intensitäten an Strahlungen,die die Opfer zu erdulden haben,man will ja auch das Verhalten des Körpers unter Extrembedingungen kennenlernen-und das selbstverständlich auch in Langzeitversuchen!

Deshalb fordern wir ein sofortiges Stopp mit diesen menschenunwürdigen und grausamen Versuchen!








I</HTML>
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Wer stellt sich freiwillig für Langzeitversuche über Dosis-Wirkungsbeziehungen von EMF auf den menschl.Körper zur Verfügung?

Mikrowellenbetroffene 3978 17.07.2006 20:05:05

Re: Heisse Gespräche

Handyman 2389 24.08.2006 00:16:42

Klarstellung:die Mikrowellenopfer werden tagtäglich mit einer v i e l t a u s e n d f a c h stärkeren Strahlung als der Handystrahlung besendet/ Mikrowellenwaffentestung!

Mikrowellenbetroffene 2819 31.08.2006 16:55:43



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen