mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Re: Wie ich den Dr. M. in die Psychiatrie gebracht habe

Infoman
27.05.2005 02:33:55
<HTML>Fakten
Uns liegen relevante amtliche Unterlagen (in Kopien) des Gesundheitsamtes Erlangen sowie des Amtsgerichts Erlangen vor. Mit Erlaubnis von Herrn Dr. Munzert zitieren wir aus diesen:

Az: 72-24042 (Gesundheitsamt Erlangen / Landratsamt Erlangen-Höchstadt Gesundheitsamt) Datum dieses Schriftstücks: 9.5.2001
Az.: 4 XVII 434 01 (Amtsgericht Erlangen)

Errichtung einer Betreuung zum Zwecke der Unterbringung in einer geschlossenen Anstalt für Herrn Dr. Reinhard Munzert

Schon im ersten Satz wird deutlich, wer das Verfahren von amtlicher Seite ins Rollen gebracht hat. Es wird eine telefonische Mitteilung festgehalten - und jetzt wörtlich: “...des Bürgermeisters von Kalchreuth, dass Herr Munzert in zunehmendem Maße psychisch auffällig sei“.

Tatsache ist, dass Herr Bürgermeister Erwin Nützel, Herrn Dr. Munzert zum Zeitpunkt seines Anrufs beim Gesundheitsamt überhaupt noch nicht kannte. Des weiteren konnte der Bürgermeister keinerlei Beweise für seine falschen Behauptungen vorbringen. Aus weiteren Aufzeichnungen wird deutlich, dass der Bürgermeister von Kalchreuth den Eindruck erweckt hat, bei Herrn Munzert handele es sich um einen Einwohner Kalchreuths und er sei Herrn Munzerts Bürgermeister, sonst wäre er nämlich überhaupt nicht berechtigt gewesen, kraft seines Amtes, derartig drastische Schritte einzuleiten. Auch diese Erweckung eines falschen Scheins war nicht zutreffend.

Ohne hier auf weitere Aktivitäten des Bürgermeisters und schmutzige Details einzugehen, muß leider festgehalten werden, dass der 1. Bürgermeister von Kalchreuth, Herr Erwin Nützel, mit infamen Verleumdungen dazu beigetragen hat, einen gesunden Bürger, Herrn Dr. Munzert, in die Psychiatrie zu bringen. Dies ist auf besonders verwerfliche und hinterhältige Weise geschehen. Das Vorgehen des Bürgermeisters entspricht unter anderen den Strafbeständen: Üble Nachrede und Verleumdung, Amtsmissbrauch und Unterstützung einer kriminellen Vereinigung!</HTML>
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Verbrechen in Kalchreuth: Informationen sollten entfernt werden

Opfer 5015 19.03.2005 01:50:22

Re: Erneuter Inszenierungsversuch

Infoman 3210 31.12.2005 11:08:38

Re: Erneuter Inszenierungsversuch

Infoman 3259 16.07.2005 12:49:31

Re: Korrupter Gemeinderat

Infoman 3569 06.06.2005 02:29:04

Re: Vortäuschung einer Straftat in Kalchreuth

Infoman 3582 05.06.2005 22:30:11

Re: Neue Entwicklungen

Deputy Webmaster 3108 05.06.2005 08:27:25

Re: Wie ich den Dr. M. in die Psychiatrie gebracht habe

Infoman 3417 28.05.2005 00:44:19

Re: Wie ich den Dr. M. in die Psychiatrie gebracht habe

Infoman 3450 27.05.2005 02:33:55

Re: Wie ich den Dr. M. in die Psychiatrie gebracht habe

A. 3199 25.05.2005 01:18:24

Re: Wie ich den Dr. M. in die Psychiatrie gebracht habe

A. 3550 23.05.2005 01:07:39

Re: Ein bisserl was geht immer!

Fine young criminals 3188 22.05.2005 00:13:20

Re: Danke, lieber Kalchreuther Bürger!

Opfer 3299 21.05.2005 02:07:37

Re: Gesetze und Vorschriften und wer sie in Kalchreuth missachten darf

Opfer 3277 19.05.2005 01:17:05

Re: Dunkelheit vor Haus der Verbrechensopfer

Opfer 3349 16.04.2005 01:21:35

Re: Kriminalkommissar schreibt über Mikrowellenwaffen und MW-Verbrechen

Infoman 4869 20.03.2005 11:16:59

Re: Bestrahlung von Bürgern mit Mikrowellenwaffen

Dr. Munzert 3522 19.03.2005 18:55:32

Re: Gutachten: Starke hochfrequente elektromagnetische Felder im Hause eines Opferpaars

Opfer 3888 19.03.2005 02:11:40



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen