mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Re: Zum Buch: Ermitteln Verboten!

Infoman
12.09.2004 13:49:47
<HTML>Zum Buch: Ermitteln Verboten! von Jürgen Roth (September 2004, Eichborn Verlag)

Opfern von Mikrowellen-Verbrechen und -Folter wird bei der Lektüre dieses Buches einiges verständlich, was sie beim Umgang mit Polizei, Justiz und Politikern bereits schmerzhaft erlebt haben.
Der kompetente und gründlich recherchierende Autor Roth zeigt die „konsequente Untätigkeit“ weiter Bereiche von Polizei, Justiz und Politik gegen organisierte Kriminalität in Deutschland auf:
„Den meisten derjenigen, die sich mit Kriminalitätsverfolgung und
-bekämpfung befassen, ist bewusst, dass sie den Bürgern Schutz und
Sicherheit garantieren sollen, deren selbstverständlichste Forderung und
elementares Grundrecht. Die Realität hingegen sieht vielerorts anders aus“ (S. 9).
Roth zitiert einen Kriminalbeamten: „Wenn gegen Kriminelle ermittelt werden soll, die über viel Geld und viele Ressourcen verfügen – und das trifft immer häufiger zu – können wir nichts mehr gegen sie unternehmen“ (S. 13).

In allen untersuchten Bereichen und zahlreichen Fällen muß Roth immer wieder feststellen, „wie Politik, Wirtschaft und Justiz Ermittlungen der Polizei gegen die organisierte Kriminalität blockieren...“.

Ein hoher Richter in Karlsruhe führt aus (S. 13): „Die Justiz ist überlastet
und kann dringende Aufgaben nicht erfüllen, die Polizei kann schreckliche Verbrechen nicht verhindern.“

Weiterhin erklärt ein Insider: „Die Polizei hat doch überhaupt keine Ahnung mehr, was sich wirklich abspielt. Und außerdem fehlt ihr jegliche
Motivation, etwas zu tun“ (S. 18).


Selbst der frühere Chef des Bundeskriminalamtes Zachert erklärt unumwunden: „Organisierte Kriminalität zu knacken ist heute fast nicht mehr möglich... Die Bekämpfung von Organisierter Kriminalität ist politisch nicht gewollt..." (S. 14).

Ein Berliner Oberstaatsanwalt: "Der Staat ist unter die Räuber gefallen“ (S. 14).


Kapitelüberschriften des Buches fassen ausführliche Recherchen zusammen:

Wie und warum Kriminalitätsbekämpfung ausgebremst wird

Paten, Politiker und seltsame Freundschaftsdienste

Über Kriminelle und ihre Helfershelfer in Polizei und Justiz


Dieses Buch ist ein brutaler Augenöffner. Jedes Opfer muß selbst erfahren und entscheiden, was sich für es daraus ergibt: Hoffnungslosigkeit und Passivität oder die Verdoppelung der eigenen Anstrengungen!</HTML>
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Ermitteln verboten: Die gelähmte Polizei

24/7 3845 07.09.2004 00:01:22

Re: Kriminalität: Ermitteln Verboten!

Manager 2419 22.10.2004 14:54:28

Re: Ermitteln verboten: Die gelähmte Polizei

thrill 2533 09.09.2004 10:07:32

Re: Zum Buch: Ermitteln Verboten!

Infoman 3206 12.09.2004 13:49:47

Re: Zum Buch: Ermitteln Verboten,aber nicht,den Opfern zu helfen!

Opfer 2571 13.09.2004 19:28:12



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen