mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Re: Schach und Quantenphysik (Update 2016, 6. Teil)

07.08.2016 22:00:34
Textfragmente:

Schachgroßmeister Jusupow reizt am Schach u.a. "die ewige Suche nach der Wahrheit": "Man könnte das Schachspiel mit einem japanischen Garten vergleichen, in dem fünfzehn Steine derart angeordnet sind, daß von jedem beliebigen Punkt der Galerie, die den Garten umrahmt, immmer nur vierzehn zu erkennen sind - ein Stein bleibt immer verborgen. Dasselbe im Schachspiel: etwas entschlüpft, vieles bleibt unfaßbar...Schach ist ein geniales Rätsel ohne Auflösung" (1991, S. 5).

Es bietet es sich an, verschiedene Interpretationen der Quantenphysik an Hand von Schach durchzuspielen!

Bewusstsein (und Unbewusstes) in einem integrierten Ansatz
Integrated Information Theory
Ähnliche Überlegungen wie in meinem integrativen Ansatz (GUPers, siehe Grundlagenteil) finden sich mittlerweile erfreulicherweise in einem der neuesten Programme zur Bewusstseinsforschung und -erklärung: Integrated Information Theory (IIT), Tononi: Consciousness as Integrated Information. Biological Bulletin, Vol. 215, No 6, S.216-242. December 2008 sowie Koch & Tononi 2011 Scientific American June 2011, S. 28. "To be conscious, then, you need to be a single, integrated entity with a large repertoire of distinguishable states..." (2011, S. 28) Dazu zwei Axiome der "integrated information theory of consciousness": "First consciousness is highly informative...Second, conscious information is integrated" (2011, S. 28).-

Eine umfassende Betrachtung und Diskussion des Bewusstseins kann heute nicht darauf verzichten auch Ausführungen der Quantentheorie zu berücksichtigen. "Die wohl spekulativste Verbindung zwischen Biologie und Quantenmechanik betrifft das Bewusstsein. Ausgehend von Interpretationen der Quantenmechanik, wurde schon früh die Möglichkeit in Betracht gezogen, das Bewusstsein könne über den Messprozess einen Einfluss auf den Zustand der Materie haben." [www.nzz.ch] (2010).

'Bewusst' als vierter Zustand der Materie?
Und noch ein spannender Ansatz sei vorgestellt. Am 6.1.2014 erschien auf einer bekannten Internetplattform für wissenschaftliche (Vorab-)Veröffentlichungen, die Zusammenfassung des Beitrags: Consciousness as a State of Matter [arxiv.org] von Physikprofessor Max Tegmark, der am renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) forscht und lehrt.

Auszug aus dem "Abstract: We examine the hypothesis that consciousness can be understood as a state of matter, 'perceptronium', with distinctive information processing abilities. We explore five basic principles that may distinguish conscious matter from other physical systems such as solids, liquids and gases: the information, integration, independence, dynamics and utility principles... Our approach generalizes Giulio Tononi's integrated information framework for neural-network-based consciousness to arbitrary quantum systems, and we find...an interesting connection between the emergence of consciousness and the emergence of time..." (updated am 18.3.2015).

Bald darauf bringt der NewScientist vom 12.4.2014 auf dem Cover als Titelgeschichte angekündigt: "A bold new theory of consciousness". Der Artikel selbst trägt die Überschrift: "Solid, Liquid, Consciousness". NewScientist fasst die "kühne Theorie" zusammen: "Consciousness is just another state of matter, like a solid, liquid or gas, says physicist Max Tegmark" (2014, S. 29).

Die zentrale Annahme: "Consciousness is the way information feels when processed in certain ways" (2014, S. 30). Im Zentrum eines bewussten Zustands findet Informationsverarbeitung statt, welche beim Menschen durch Hirnprozesse bzw. Neuronen und neuronale Netze entsteht.
Der Physiker behauptet nicht, jegliche Materie könne den Bewusstseinsstatus annehmen, sondern nur Materie, die zur integrierten Informationsverarbeitung fähig ist: "A unified whole ...for an information processing system to be conscious, its information must be integrated into a unified whole" (2014, S. 29).

Auch Tegmark betont: "...consciousness is an 'emergent phenomenon' whose complex behavior emerges from many simple interactions" (2014, S. 29). Er denkt dabei natürlich an das Gehirn: "...the brain systems linked to consciousness are strongly integrated, with all parts able to affect one another" (S. 30). Gleichzeitig hofft der MIT-Professor auf andere 'perceptronium'-Möglichkeiten bzw. Bewusstseinsfähigkeit bei nicht-menschlicher Materie. Der Artikel bezieht sich vor allem auf den bereits oben vorgestellten Ansatz von Tononi - Integrated Information Theory - und erweitert diesen auf allgemeine bewusstseinsfähige Materie wie zukünftige Computer, Roboter und Quantensysteme! Tegmark stellt also eine Beziehung zur Quantenphysik her und findet einfache Sätze für komplizierte Vorgänge: "The plot thickens, when we view our brain's moving particles as a quantum-mechanical system" (2014, S. 31).



4 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.08.2016 22:26 von Dr. Munzert.
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Wichtig Schach und Quantenphysik (Update 2016)

Dr. Munzert 4151 03.03.2016 10:45:13

Re: Schach und Quantenphysik (Update 2016, 2. Teil)

Dr. Munzert 1492 14.03.2016 10:32:48

Re: Schach und Quantenphysik (Update 2016, 3. Teil)

Dr. Munzert 1582 31.03.2016 13:05:44

Re: Schach und Quantenphysik (Update 2016, 4. Teil)

Dr. Munzert 1615 10.05.2016 21:06:18

Re: Schach und Quantenphysik (Update 2016, 5. Teil)

Dr. Munzert 1456 18.07.2016 15:28:29

Re: Schach und Quantenphysik (Update 2016, 6. Teil)

Dr. Munzert 1487 07.08.2016 22:00:34



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen