mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Besonders gefährliche Verbrechen an Weihnachten (Update)

28.12.2015 22:11:14
Besonders gefährliche Verbrechen an Weihnachten
Alle Jahre wieder werden viele Opfer an Weihnachten mit noch größerer Brutalität angegriffen als sonst. Auch in 90562 Kalchreuth, Brunnenwiesenweg 8 wurden über 20 heftige radioaktive Angriffe beweiskräftig festgehalten, bei denen jeweils das Hundert- oder gar Tausendfache des Normalwertes eingebracht wurde. Extrem heimtückisch und gefährlich ist die Einbringung radioaktiver Gase in die Raumluft, die dann durch die betroffenen Menschen eingeatmet wird. Auch diese Verbrechen können wir mittlerweile beweisen. Ebenso wie die Versuche, durch massiven Störsendereinsatz (Jammer) die Messgeräte zu manipulieren.

Zur Erinnerung: Strafgesetzbuch, Gemeingefährliche Straftaten
§ 309 Mißbrauch ionisierender Strahlen
(1) Wer in der Absicht, die Gesundheit eines anderen Menschen zu schädigen, es unternimmt, ihn einer ionisierenden Strahlung auszusetzen, die dessen Gesundheit zu schädigen geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Unternimmt es der Täter, eine unübersehbare Zahl von Menschen einer solchen Strahlung auszusetzen, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.

(3) Verursacht der Täter in den Fällen des Absatzes 1 durch die Tat eine schwere Gesundheitsschädigung eines anderen Menschen oder eine Gesundheitsschädigung einer großen Zahl von Menschen, so ist auf Freiheitsstrafe nicht unter zwei Jahren zu erkennen.

(4) Verursacht der Täter durch die Tat wenigstens leichtfertig den Tod eines anderen Menschen, so ist die Strafe lebenslange Freiheitsstrafe oder Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren. [dejure.org]

Ausserdem:
Starke radioaktive Strahlung kann oft erst später tödliche Auswirkungen zur Folge haben. So kann ionsierende Strahlung noch im Verlauf von Wochen, Monaten und Jahren zu Spätfolgen und Tod führen: "...wird das Strahlensyndrom überlebt können sich nach einem mehrmonatigen, jahre- oder jahrzehntelangen Intervall chronische Strahlenschäden manifestieren" zitiert aus dem renommierten Medizinwörterbuch von Pschyrembel S. 1841 [www.degruyter.de] . Dazu zählen schwere Lungenschäden (Strahlenpneumonitis), Tumore und Krebs, auch plötzlicher Tod. Im Falle krimineller Freisetzung von Strahlung ist dies Morden mit Zeitverzögerung bzw. Mord auf Raten!



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.12.2015 22:27 von Dr. Munzert.
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Besonders gefährliche Verbrechen an Weihnachten (Update)

Dr. Munzert 3558 28.12.2015 22:11:14



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen