mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Schach und Quantenphysik (Inhaltsübersicht & Fortsetzung) Update

25.01.2015 22:01:21
SCHACH UND QUANTENPHYSIK (2012-2015)
Dr. Reinhard Munzert

Einleitung und Inhaltsübersicht:

"Das Schöne am Schach ist die Betrachtung des Spiels als kognitives Labor" Garry Kasparow (2007, S. 338), Schachweltmeister.

Schach ist eine der genialsten Erfindungen des menschlichen Geistes. Quantenmechanik, obwohl allgegenwärtig und täglich milliardenfach technisch angewandt, versteht keiner wirklich. Eine reizende Ausgangslage: wie wär's mit einer Kombination!? Der Reichtum des Schachs ermöglicht es, das Spiel auch als Metapher oder Paradigma für wissenschaftliche Herausforderungen heranzuziehen.

Das vorliegende Buch versucht die Quantenphysik schachspielartig zu betrachten sowie Schach quantenartig zu durchdringen. Es öffnet neue intellektuelle Spielräume: Schach und Quanten bieten mentale Verlockungen; klar manchmal nerven sie auch. Ich versuche mit Schachfiguren, Schachzügen sowie mentalen Prozessen in Gehirnen von Schachspielern Quanten und quantenmechanische Vorgänge zu veranschaulichen und besser verstehbar zu machen. Sie müssen kein Heisenberg sein, um sich dafür zu begeistern. Ein kluger Kopf hilft schon, noch besser ist spielerische Neugier.

Verbindet man Schach und Quantenphysik miteinander, dann werden überraschende Einblicke und sprunghafte Hochgefühle möglich - auch beim Lesen. Als Basis konnte ich im Lauf der Jahre zahlreiche Ähnlichkeiten, Parallelen, Gemeinsamkeiten und Zusammenhänge zwischen beiden Bereichen entdecken oder herausarbeiten. Wenn Geheimnisse, Rätsel und Herausforderungen der Quantenphysik auf Prinzipien, Erfahrungen und Erkenntnisse des Schachs - besser gesagt der SchachspielerInnen - treffen, gibt es griffige Konzepte, handfeste Beschreibungen und inspirierende Geistesblitze.

Ich kann beste Zutaten versprechen: Erhellende Quantensprünge von Nobelpreisträgern, Schach- und anderen Genies, vorgestellt in ausgewählten verständlichen Originalzitaten. En passant gewinnen wir damit, ganz ohne Mathematik, eine Einführung in die Grundlagen der Quantenphysik.

Zentrale Wissensfelder des Buchs bieten Erkenntnisse und Hypothesen zur Bedeutung von Gehirn und Quantenvorgängen bei Informationsverarbeitung, Denken und Handeln allgemein und im Schachkontext. Viele Inhalte sind verschränkt mit moderner Psychologie und Kognitiver Wissenschaft.

Ich habe auf dem (quantenmechanischen) Schachbrett schon herumgespielt und drauflos kombiniert. Zum Beispiel: Schachzüge als Materiebewegungen auf dem Schachbrett und als Wellenbewegungen in neuronalen Netzen von Schachspielerhirnen. Auch die ultimative Herausforderung der Quantenphysik an den gesunden Menschenverstand - die Quantenverschränkung auf weite Entfernung - bin ich mit schachlichen Mitteln angegangen und kam zu einem erfreulichen Ergebnis.

Quanteneffekte können durchaus in unserem Neuronengehirn relevant sein, u.a. beim Lernen, kreativen Einfällen oder beim Nachdenken und Entscheiden. Ebenfalls fluktuierend bei der Umwandlung von Energie in Information und umgekehrt - beziehungsweise beim Übergang von physikalischen zu psychischen Prozessen. Ins Spiel bringe ich dazu weitgehend neue Überlegungen: Prozess- und Strukturverschmelzung im Gehirn, Quantenprozesse in neuronalen Netzen, den Quanten-Schmetterlingseffekt, Emergentlement und Quantum-Chunking, das psychische Betriebssystem und determinierende Tendenzen. Sowie, ziemlich gewagt, die Wellenfunktion eines Schachgedankens. Gedankengänge im Kopf und konkrete Handlungen im Schach quantenartig verwoben, geht das? Analysieren Sie mit! Kritik ist willkommen!

Debatten, Gedankenspiele, subtile und gigantische Experimente um die Quantenphysik dauern noch an und niemand hat bis heute den Gewinnweg zur Wahrheit gefunden! Quanten sind fürs Auge unsichtbar, auch zu schnell und wandelbar, um sie einfach zu greifen, zu sonderbar, um logisch verstanden zu werden. Aber mit unserem kombinationsgeübten Verstand können wir die Quantenwelt dennoch spielerisch erfassen. Machen Sie mit beim geistigen Wettkampf um die Realität!

1. Kapitel Ein Quantum Neuland: Sehenswürdigkeiten, Rätsel und das Unfassbare

2. Kapitel Auf den Schultern von Geistes-Riesen

3. Kapitel Schach und klassische Physik: Kraft, Raum, Zeit

4. Kapitel Schach und Relativität

5. Kapitel Das Denk- und Spielmaterial: Schach, Quanten und Wellen

6. Kapitel Das Jahrhundert-Match zur (Be)Deutung der Quantenphysik

7. Kapitel Quanten setzen gesunden Menschenverstand Matt

8. Kapitel Quantenversteher & Gedankenspieler dringend gesucht! - Was hat das Alles zu bedeuten?

9. Kapitel Schach und Wissenschaft

10. Kapitel Ein Anwendungsbeispiel: Schach und die Vereinheitlichung der Psychologie

11. Kapitel Schach - auch eine Wissenschaft?

12. Kapitel Zur wissenschaftlichen Erforschung des Schachspiels und "der" Schachspieler

13. Kapitel Das SCHACH-Prozess-Modell

14. Kapitel Schach als Forschungs-Instrument

15. Kapitel Schach und Quanten(-Physik): Parallelen und Gemeinsamkeiten

16. Kapitel Quantenverschränkung, "spukhafte Fernwirkungen" (Einstein) und die Würfel-Metapher

17. Kapitel Ist Quantenverschränkung an Wechselwirkungen von Schachfiguren darstellbar?!

18. Kapitel Ein wunderbares Beispiel: Das Indische Schachproblem

19. Kapitel Ausdehnung des Schachraums, Fernwirkung und Verschränkungsmatrix

20. Kapitel Spooky checkmate at a distance: Schach und Matt auf weite Entfernung

21. Kapitel Vergleich: Würfel-Metapher und Schach-Metapher

22. Kapitel Das Mögliche und das Faktische

23. Kapitel Der mentale Hauch der Schachspieler

24. Kapitel Die Wellenfunktion eines Schachgedankens (1. Annäherung)

25. Kapitel Bewusstsein, Unbewusstes - determinierende Tendenz(en) und Quanten

26. Kapitel Mensch, Gehirn und Physik-"Software" im Kopf

27. Kapitel Psychisches Betriebssystem, Neuronale Netze, Assoziatives Gedächtnis, Informationsverarbeitung, Kognition, Motivation & Handeln

28. Kapitel Neuronen: "Schmetterlinge der Seele" - Chaostheorie: "Der Schmetterlingseffekt"

29. Kapitel Zur Quantenphysik mentaler Prozesse: Der QUANTEN-SCHMETTERLINGSEFFEKT

30. Kapitel Prozess- und Strukturverschmelzung, Quantum-Chunking und Emergenz

31. Kapitel Die Wellenfunktion eines Schachgedankens (2. Annäherung)

32. Kapitel Ein Schachparadigma zur Quantenphysik

33. Kapitel Quantenphysik bei GRÖSSEREN Objekten und Lebewesen

34. Kapitel Vom Doppelspalt-Experiment zum kosmischen Doppelgänger

35. Kapitel "Gott würfelt nicht" - Spielt er Schach?

Literatur und Quellen
Copyright Dr. Reinhard Munzert 2012-2015

Das "Spiel"-Material bzw. der Text für das Buch ist zu ca. 90% in diesen Entwürfen bereits verstreut vorhanden.
Teil 1-6 [www.mikrowellenterror.de]
Teil 7-10 [www.mikrowellenterror.de] sowie
Teil 10: Bewusstsein in einem integrierten System und Ansatz (Grand Unification Perspective of Psychology)
und Teil 11: [www.mikrowellenterror.de] SCHACH UND WISSENSCHAFT
und [www.mikrowellenterror.de]
sowie [www.mikrowellenterror.de]
Schach und Quantenphysik (2014/2015) wird fortgesetzt unter den oben bestehenden Links.

Natürlich ist jeder schon jetzt eingeladen mitzudenken, durchzuspielen und zu kritisieren! Wie sagte doch Einstein: "Ich habe hundertmal mehr über Quantenprobleme nachgedacht als über die allgemeine Relativitätstheorie".
Sollte mir vor Vollendung des Buches etwas zustossen, siehe Schach dem Verbrechen! [www.mikrowellenterror.de] , gebe ich dieses Material in die Hände aller interessierten SchachspielerInnen, Physiker, Wissenschaftler, Gedankenspieler und Querdenker!



12 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.03.2016 10:11 von Dr. Munzert.
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Schach und Quantenphysik (Inhaltsübersicht & Fortsetzung) Update

Dr. Munzert 2997 25.01.2015 22:01:21



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen