mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

TV-Hinweis: Montag, 21.01.2013, ARD 22.45-23.30 Uhr: Die Story im Ersten-Unschuldig in Haft

21.01.2013 08:40:47
TV - Hinweis
Montag, 21.01.2013
ARD 22.45 - 23.30 Uhr
Die Story im Ersten
Unschuldig in Haft
Nach Schätzungen sitzen jeden Tag hunderte Menschen unschuldig in deutschen Gefängnissen. Das System sieht nicht vor, dass die Justiz sich irrt. Wer es trotz hoher Hürden schließlich doch schafft, seine Unschuld zu beweisen, den läßt der Staat im Stich.
Die Dokumentation bietet einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen zweier spektakulärer Fälle: Sie zeigt, wie es zu solchen Fehlurteilen kommen kann und wie zweifelhaft der Rechtsstaat mit seinen Justizopfern umgeht.
Horst Arnold und Monika de Montgazon stehen für viele Namenlose, die ihr Schicksal teilen. Der Film zeigt ihren einsamen Weg zurück in die Gesellschaft und hinterfragt, warum Deutschland international Schlusslicht bei der Haftentschädigung ist, warum Wiederaufnahmeverfahren so selten sind und die Hürden für recherchierende Anwälte so hoch.
Schuld sind die völlig unzureichenden gesetzlichen Regelungen für Justizopfer. Aber die Verantwortlichen wollen daran nichts ändern.
Lothar Stern, 21.01.2013

"Unschuldig in Haft". Das Video unter www.ard.de, Mediathek, ist sehr zu empfehlen. Die Art und Weise, wie der deutsche Staat mit seinen Bürgern umgeht gibt auch den Hinweis:ES KANN JEDEN TREFFEN. UNSCHULDIG IN HAFT, ohne Unterstützung nach der Freilassung. Die Frage stellt sich immer öfter: Wo ist die Gemeingefährlichkeit anzusetzen:bei den Psychiatern, bei den Richtern, bei den Staatsanwälten? Aus diesem Grunde fordere ich hiermit alle Staatsanwälte in Deutschland auf, alle unschuldigen Personen in deutschen Gefängnissen, deutschen Psychiatrien oder forensichen Kliniken mit geschlossenen Anstalten zusammen mit den regionalen Leitern der Gewerbeaufsicht jeder Kreisstadt sofort
zu befreien. Falsche psychologische Gutachten sind sofort wegen Missbrauch der Psychologie, Psychiatrie, Beteiligung an organisierter Kriminalität aufzuheben. Bei gezieltem Einsatz der Mielke Richtlinie 1/1976 zur Zersetzung der Persönlichkeit sind alle Verantwortlichen aus ihrem Dienst zu suspendieren und in die persönliche Haftung zu nehmen.
Lothar Stern, 22.01.2013



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.01.2013 09:16 von Lothar Stern.
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

TV-Hinweis: Montag, 21.01.2013, ARD 22.45-23.30 Uhr: Die Story im Ersten-Unschuldig in Haft

Lothar Stern 4017 21.01.2013 08:40:47



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen