mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Das älteste Geheimnis & das letzte Tabu (Update)

10.08.2011 21:31:27
Das älteste Geheimnis & das letzte Tabu: Beides darf die Bevölkerung in Deutschland immer noch nicht wissen und kann sich deshalb leider auch nicht schützen.

Es begann vor 50 Jahren in Moskau:

1976 meldeten US-Medien, dass die amerikanische Botschaft in Moskau seit etwa 15 Jahren mit Mikrowellen bestrahlt wird: The Microwave Furor. Time, March, 22, 1976 [www.time.com] . Es hatte lange gedauert, bis die Amerikaner das gemerkt haben. Viele Mitarbeiter wurden krank, Botschafter Stoessel und zwei seiner Vorgänger sind später an Krebs gestorben.

(Wir befinden uns im Jahre 1976, die amerikanische Botschaft in Moskau wird mit Mikrowellen bestrahlt, wie Time meldet): "... Last month the U.S. confirmed that for some 15 years the Soviet Union has been beaming microwaves at the hulking nine-story U.S. embassy on Moscow's Tchaikovsky Street (TIME, Feb. 23). The purpose: to jam the sophisticated electronic monitoring devices inside and on the roof of the building. (An earlier theory, now taken less seriously, was that the microwaves were designed to activate or charge up Soviet bugs planted within the embassy.) The U.S. has also confirmed that last May the microwave dosage suddenly increased sharply...".
Sehr interessante Informationen dazu unter: [www.findefux.de]
Weitere Einzelheiten zu den Mikrowellen-Attacken in Moskau: [www.findefux.de]

Alle westlichen Botschafter in Moskau wurden damals von den Amerikanern informiert. auch die deutsche Botschaft. Dadurch wurden mit hoher Wahrscheinlichkeit der deutsche Aussenminister, die Regierung und deutsche Geheimdienste über Mikrowellenbestrahlungen von Gebäuden und sich darin befindenen Menschen unterrichtet.

- Die Vorfälle in Moskau haben natürlich Geheimdienste und Militär weltweit auf die sagenhaften Möglichkeiten von Mikrowellenstrahlung aufmerksam gemacht.

Die Sowjetunion hatte ein umfangreiches Programm zur Entwicklung von Mikrowellen-Waffen aufgelegt. Als sich die Sowjetunion "auflöste" wurden zahlreiche Mikrowellen-Waffen und relevante Kenntnisse auch in den Westen verkauft .. Abrams 2003: "Soviet Union once boasted a sophisticated program to develop microwave weapons; after its collapse, parts of that legacy were put up for sale": [spectrum.ieee.org]

Möglicherweise wollte die DDR wieder einmal von der Sowjetunion lernen und forschte massiv an der Anwendung von Mikrowellenstrahlung gegen Gegner. Nach der Wende erschien jedenfalls ein Zeitungsbericht in Dresden (9.3.1992) mit dem Titel: Teuflischste Stasi-Waffe: Mikrowellen (Auszüge):
"Das Projekt war streng geheim - und teuflischer als alles, was bisher über die Stasi bekannt wurde: ‚In Dresden wurden Mikrowellen-Waffen gebaut, mit denen Gegner unbemerkt ausgeschaltet werden konnten.’ Das enthüllten jetzt mehrere hochkarätige Ingenieure gegenüber Bild... Ein Ingenieur, der nach der Wende auspacken wollte, wurde ermordet... Wie können Mikrowellen als Waffe eingesetzt werden? Mit dieser Frage beschäftigten sich seit 1960 Wissenschaftler im Dresdner ‚Zentrum für Forschung und Technik’ und ‚Zentrum für Mikroelektronik’. Anfang der 70er Jahre war’s soweit 500 Mann wurden eingestellt... ‚Alle Mitarbeiter waren zu strengstem Schweigen verpflichtet... Im Oktober 89 wurde das Projekt gestoppt, alle Bauanleitungen und Geräte verschwanden’. (Eines Ingenieurs) Befürchtung: ‚Irgendwo gibt es sie noch’ “. (Michael Westerholz, Bild-Zeitung Dresden, 9.3.1992: Teuflischste Stasi-Waffe: Mikrowellen, ). vgl. .[einestages.spiegel.de] .
Jetzt wurden Pläne bekannt Mikrowellen zur DDR-Grenzüberwachung einzusetzen: [www.findefux.de].- Stasi hörte auch mit Mikrowellen ab [www.findefux.de].
Mikrowellen-Waffen werden mittlerweile von ExStasi-Mitarbeitern und Netzwerken, für die sie tätig sind, in ganz Deutschland gegen Menschen und Elektronik angewandt - siehe [www.mikrowellenterror.de] und [einestages.spiegel.de] , [www.findefux.de] ,[www.findefux.de] ,

2002 sagte mir ein Reporter eines bekannten Magazins, der über Mikrowellen-Verbrechen recherchierte, dass auch der Staatsschutz Mikrowellen-Waffen einsetze. Wohlgemerkt der Staatsschutz im vereinten Deutschland, nicht zu verwechseln mit der Staatssicherheit (Stasi) der ehemaligen DDR!
Längst sind auch der Polizei und anderen Sicherheitsorganen Mikrowellen-Waffen und damit begangene Verbrechen bestens bekannt [www.findefux.de] . Allerdings warnen diese die Bevölkerung nicht davor. Leider trifft zu: Wenn deutsche Sicherheitsorgane Unkenntnis über Mikrowellen-Waffen und Verbrechen mit diesen heimtückischen Waffen äussern, ist dies nur vorgetäuscht!
Gleichzeitig wird mit den Opfern von Mikrowellenverbrechen immer noch umgegangen, "als wären wir die größten Idioten", wie es ein Opfer schon vor Jahren feststellte [www.mikrowellenterror.de]. Ob diese grausame, systematische und für die Opfer lebensgefährliche Untätigkeit Strafvereitelung im Amt ist und auf Anweisung von oben geschieht wird bald Gegenstand öffentlicher Diskussionen sein. Dann wird das älteste Geheimnis zu einem Wahrheitsbumerang!

Da der Staat das Gewaltmonopol hat, muss er dafür sorgen, dass Bürger auch vor moderner HighTech-Kriminalität geschützt werden. Oder er sollte endlich erklären, warum die Opfer von Mikrowellen-Verbrechen Bürgerinnen und Bürger ohne Rechte sind, als Objekte neuer Überwachungs- und Bekämpfungstechniken [www.findefux.de] , [www.findefux.de] missbraucht werden, für illegale, gefährliche Menschenversuche benutzt werden und vogelfrei leiden und sterben müssen!

Ein weiteres Tabu-Thema in Deutschland lässt sich nicht mehr lange vor der Öffentlichkeit totschweigen. Neben Hack(er)Attacken - jetzt allgemein bekannt - sind auch Mikrowellen-Waffen / Directed Energy Weapons - letztes Tabuthema - mittels elektromagnetischem Puls(en) sehr gefährlich für die kritischen (lebenswichtigen) Infrastrukturen einer Gesellschaft.
Wir weisen seit Jahren auf diese Gefahren hin - die mittlerweile leider zu 100% bestätigt sind - und warnen davor. (Bereits 2002 sollte ich zu Informierung über und Abwehr von Mikrowellen-Waffen / Directed Energy Weapons, die elektromagnetische Impulse mit zerstörerischer Wirkung abstrahlen auf einem Sicherheitskongress in Washington einen Vortrag plus Workshop halten, Schwerpunkt: Verbrechen und Entwicklung der Waffen in Deutschland. Aber Kriminelle aus Deutschland, insbesondere 90562 Kalchreuth, einschliesslich eines korrupten Gemeinderats, Namen und Straftaten sind uns und den Amerikanern bekannt, haben dies verhindert).
Hier zwei der wenigen deutschen Artikel, die deutlich die Gefährdung der Infrastrukturen durch Mikrowellen-Waffen aufzeigen: [www.focus.de] sowie von Dr.-Ing. Wolfsperger [www.aud24.net],

Wird fortgesetzt



14 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.08.2011 10:23 von Dr. Munzert.
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Das älteste Geheimnis & das letzte Tabu (Update)

Dr. Munzert 6454 10.08.2011 21:31:27



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen