mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Tagung Ettlingen: Mikrowellen als Waffe / Missbrauch

17.05.2011 08:53:45
Europäische Tagung Ettlingen:
Mikrowellen als Waffen waren wieder ein zentrales Thema. Besonders interessant und eine wichtige Bestätigung von Opfererfahrungen und -Aussagen ein Beitrag aus Deutschland über MikrowellenHÖREN !! als Waffe von Prof. David & Koll.: THE RELEVANCE OF MICROWAVE HEARING AS A NLW, auch im aktuellen Tagungsband 2011, S. 58 - 1 bis 58 - 12. Bekanntlich benutzen Verbrecher in Deutschland Mikrowellenhören schon lange! Das Mikrowellenhören ist meist ein Effekt der brutalen Angriffe mit intensiver gepulster Mikrowellenstrahlung.
Psychiater halten Mikrowellenhören kontrafaktisch für Halluzinationen von Geisteskranken! Weiteres dazu folgt.
Hier unser Klassiker zum Mikrowellenhören von 2003: [www.mikrowellenterror.de]
sowie ein Beitrag zum Waffeneffekt des Mikrowellenhörens: [www.findefux.de]

Medienberichte u.a.: [www.swr.de]
(Hinweis: Die darin vorgestellte akustische Waffe des Fraunhofer Instituts sollte nicht mit einer Mikrowellenwaffe verwechselt werden.)
" 'In die Rubrik der nicht tödlichen Waffen gehörten auch Gummigeschosse und Tränengas sowie der Einsatz von elektromagnetischen Wellen und Mikrowellen, um Maschinen auszuschalten.'...Beispielsweise mit Elektroschocks, chemischen Substanzen oder Mikrowellenstrahlung. Viele dieser neuartigen Waffen werden bereits von Polizei und Militär verwendet.
Kritiker fordern Ächtung der neuartigen Waffen. Ihr Einsatz wirft rechtliche und ethische Fragen auf, die auch auf der Tagung in Ettlingen erörtert werden. Kritiker befürchten einen Missbrauch nicht tödlicher Waffensysteme, etwa zu Folterzwecken. Mit einem Infostand vor der Stadthalle demonstrieren sie deswegen für eine weltweite Ächtung."

siehe auch [www.ka-news.de], Auszug:
"Kritiker fürchten Missbrauch
Beim '6. European Symposium on Non-Lethal-Weapons' vom 16. bis 18. Mai tauschen sich 150 Experten aus 20 Nationen in der Stadthalle Ettlingen über die Entwicklungen nicht-tödlicher Waffen aus. Das ICT veranstaltet den dreitägigen Kongress, der alle zwei Jahre stattfindet. Die Wissenschaftler setzen sich auch mit ethischen Fragen auseinander, die mit dem Einsatz nicht-tödlicher Waffen verbunden sind. Denn Kritiker befürchten einen Missbrauch nicht-tödlicher Waffensysteme, etwa zu Folterzwecken. Der Verein gegen den Missbrauch psychophysischer Waffen hatte daher mit einem Infostand vor der Stadthalle Ettlingen und auf dem Karlsruher Marktplatz zu Protesten aufgerufen.
"Wenn gewisse Dinge in die falschen Hände gelangen, dann ist Missbrauch nie ausgeschlossen", sagt auch Eckl." [Wilhelm Eckl, Abteilungsleiter für Energetische Systeme des Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie (ICT) in Pfinztal].



9 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.01.2012 09:30 von Dr. Munzert.
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Tagung Ettlingen: Mikrowellen als Waffe / Missbrauch

Dr. Munzert 5742 17.05.2011 08:53:45



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen