mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Mikrowellen und Bedrohung der Gesundheit

28.04.2011 15:00:13
Technology Review, das angesehene Fachmagazin des MIT (Massachusetts Institute of Technology) veröffentlichte am 28.4.2011
Cellphones, Microwaves And The Human Health Threat
[www.technologyreview.com]
"The microwaves that cellphones emit can interact with human tissue in an entirely new way, says theoretical biologist at governmentlab ...the human body contains many structures including neurons up to a meter or so long that could be susceptible to the combined effect of many photons. Some of these structures may actually focus microwave photons, increasing the photon density inside the body."

Siehe auch: Microwave-photons-in-cellphones-could-damage-human-tissue
[www.mobilemag.com]

Originalarbeit von Biologe Dr. Bruno 24.4.2011: What does photon energy tell us about cellphone safety? [arxiv.org] kann dort heruntergeladen werden .
"It has been argued that cellphones are safe because a single microwave photon does not have enough energy to break a chemical bond. We show that cellphone technology operates in the classical wave limit, not the single photon limit..." Diese Originalarbeit erwähnt auch das Mikrowellenhören "well established effect", Und hält den weiteren Effekt fest, dass starke auf Alufolie gepulste Mikrowellenstrahlung Geräusche erzeugt (ist mir von Abschirmversuchen bekannt)!

Erste kurze Zusammenfassung und eine Anmerkung von mir:
Das Argument Mikrowellenphotonen hätten nicht genug Energie um chemische bzw. biologische Bindungen in menschlichen Geweben zu brechen und/oder Elektronen oder andere Zellkomponenten aus menschlichen Zellen bzw. deren Atome oder Moleküle zu schlagen, ist nicht haltbar: Mikrowellen bestehen aus einer grossen Zahl von Photonen, deren Zusammenwirken durchaus schädigende Effekte haben kann!
Anmerkung: Bei Mikrowellen-Waffen sind die verwendeten Mikrowellenphotonen überdies um ein vielfaches höher und/oder stärker gepulst als bei Handys und Sendemasten! Siehe Artikel: Verschiedene Mikrowellen-Waffen und ihre Gefährlichkeit für Menschen [www.mikrowellenterror.de]

Siehe bereits bei uns im Forum: Mikrowellen schütteln DNA [www.findefux.de]

Weiterer aktueller Artikel: [www.popsci.com]

Da nicht jeder elektromagnetische Wellen und Photonen im Physikunterricht hatte bzw. dieser schon etwas länger zurückliegen könnte, versuche ich mal ein Beispiel zur Verdeutlichung einer möglichen Einwirkung: Bekanntlich dürfen Soldaten nicht im Gleichschritt über Brücken marschieren, ein einzelner Soldat kann durch seine Schritte die Brücke nicht so in Schwingung versetzen, dass sie einstürzt. Aber viele Soldaten oder andere Menschen - im Gleichschritt - schon!
Analogie: Ein einzelnes Mikrowellenphoton kann Zellen(bestandteile) kaum in grössere Schwingung versetzen (durchschütteln ), aber mehrere dieser Photonen schon! Vielleicht sogar ionisieren?!
Siehe zur entsprechenden Physik [www.weltderphysik.de]
"Resonanz oder wenn Systeme aufgeschaukelt werden.
Physiker sprechen von "Resonanz", wenn Systeme so zum Schwingen angeregt werden, dass es zu immer größeren Ausschlägen kommt... Auch Bauwerke wie Brücken können in Schwingungen geraten. Jedes Bauwerk zeigt dabei einige ausgewählte Frequenzen, die so genannten Eigenfrequenzen, bei denen es besonders gut schwingt. Wenn nun von außen ein solches Bauwerk immer zur rechten Zeit den rechten Schub erfährt, so kann sich gerade bei den Eigenfrequenzen eine Schwingung leicht aufschaukeln. In diesem Fall spricht man davon, dass das System mit einer Eigenfrequenz angeregt wird.
Wenn die Schwingungen der Brücke nicht ausreichend gedämpft werden, kann dies im schlimmsten Fall dazu führen, dass das Bauwerk Schäden erleidet. Bekannte Beispiele sind die Tacoma Narrows Bridge, die 1940 unter Windeinfluss zusammenbrach, oder eine Brücke in Boughton in England, die 1831 durch eine Marschkolonne im Gleichmarsch zum Einsturz gebracht wurde."

Wem ein besseres Beispiel einfällt, bitte posten!



12 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.05.2011 09:56 von Dr. Munzert.
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Mikrowellen und Bedrohung der Gesundheit

Dr. Munzert 5669 28.04.2011 15:00:13

Re: Mikrowellen und Bedrohung der Gesundheit

Anonymous User 1781 21.05.2011 19:19:32



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen