mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

WELT-Artikel: Energie aus dem All mittels Mikrowellenstrahlung

15.08.2009 10:24:47
Der Artikel verdeutlicht (nebenbei) in leicht verständlicher Sprache physikalisch-technische Prinzipien der Energieübertragung mittels Mikrowellenstrahlung.
Energie aus dem All. Die WELT, 15. August 2009 [www.welt.de] , [www.welt.de] Auszüge:
"...Die Technik ist inzwischen so ausgereift, dass sie schon morgen starten könnte.
Das Prinzip klingt bestechend einfach: Ein oder mehrere Satelliten umkreisen die Erde in der geostationären Umlaufbahn. .. Nahezu ohne Unterbrechung könnten die Solarpanele eines solchen Satelliten das Sonnenlicht einfangen, es zu Mikrowellen umwandeln und diese zur Erde schicken. Schlechtes Wetter spielt dabei keine Rolle, da Mikrowellenstrahlung Wolken durchdringen kann...

Im zentralen Kollektor wird das optische Licht in Mikrowellen umgewandelt und als Strahl gebündelt weitergeleitet auf den Erdboden. "Eine solche Anlage könnte eine ganze Großstadt mit Energie versorgen"... Während der Demonstration bringt Kokh eine an den Kollektor angeschlossene Diode durch den gewonnenen Strom zum Leuchten. Die prinzipielle Umwandlung von Licht in Mikrowellen und deren Verwendung als Stromzufuhr also funktioniert - im Kleinen zumindest...

Space-Solar-Power-Empfänger würden auf ihrer Oberfläche jedoch nicht über Solarzellen verfügen, sondern über Dioden, die die Mikrowellenstrahlung auffangen und sie in Gleich- oder Wechselstrom umwandeln.

Der US-Bundesstaat Kalifornien macht sich derzeit daran, Pionier beim Einsatz von Energie aus dem All zu werden: ... In Los Baños, etwa hundert Kilometer südwestlich von San Francisco, sollen die Mikrowellen aus der Umlaufbahn einlaufen. "Wir werden einen Zaun um die Anlage bauen, sodass niemand von außen eindringen und sich verletzen kann", sagt Carl Boerman, der Director of Energy Services bei Solaren. Für die Arbeiter auf der Station werde es Sicherheitsstandards geben und Vorschriften, die dafür sorgen sollen, dass niemand dem Beam für länger als zehn Minuten ausgesetzt ist..." Soweit der WELT-Artikel.

Anmerkung: Man kann sich gut vorstellen - und Opfer von Mikrowellen-Verbrechen spüren dies leider nur allzu brennend - was es bedeutet, nicht aus dem Weltall aus 36 000 Kilometer Entfernung, sondern aus dem direkten Umfeld mit Mikrowellen bestrahlt zu werden - und dies nicht nur zehn Minuten pro Tag.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.08.2009 15:25 von Dr. Munzert.
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

WELT-Artikel: Energie aus dem All mittels Mikrowellenstrahlung

Dr. Munzert 4425 15.08.2009 10:24:47

Re: WELT-Artikel: Energie aus dem All mittels Mikrowellenstrahlung

Darksnow 2765 18.08.2009 21:26:12



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen