mikrowellenterror

Diskussionsforum:
Mikrowellenangriffe:
Das perfekte Verbrechen?

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen
www.mikrowellenterror.de

mikrowellenterror
Mail an Moderator
 
Risiken und Nebenwirkungen dieses Forums!!
Um in diesem Forum schreiben zu können, müssen Sie registriert sein. Registrieren können Sie sich hier Dieses Forum wird außerdem moderiert. Das bedeutet, daß neue Beiträge vom Moderator freigegeben werden müssen und zeitverzögert erscheinen. Wer andere Forumsteilnehmer beleidigt, permanent am Thema vorbei postet, die Nettikette nicht einhält oder geltende Gesetze verletzt, wird aus dem Forum ausgeschlossen.
Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Süddeutsche Zeitung: Mikrowellenwaffe & MW-Hören (Update)

08.07.2008 23:33:43
Sehr wichtiger Artikel: Wehrtechnik - Knall im Kopf , Süddeutsche Zeitung, 8.7.2008 [www.sueddeutsche.de] Auszug:
"Ein amerikanisches Unternehmen entwickelt ein Gerät, das mit Hilfe von Mikrowellen laute Geräusche im Gehirn erzeugt. Die neuartige Technologie soll zunächst in Waffen zum Einsatz kommen...Mikrowellen sollen im Kopf Töne erzeugen, die so laut sind, dass sie einen Menschen außer Gefecht setzen.
Der sogenannte Mikrowellenhöreffekt, der die Grundlage für die neue Waffentechnik bildet, wurde bereits im Zweiten Weltkrieg beobachtet. Funker, die in der Nähe von Radarsendern arbeiteten, berichteten über gelegentliche Hörirritationen. Jahrezehnte später entdeckten Wissenschaftler die Ursache. Bei der Erhitzung und der Druckwelle dehnt sich auch die am Hörvorgang beteiligte Flüssigkeit im Innenohr aus - und es entsteht der Eindruck eines Geräusches, von dem Personen in der direkten Umgebung nichts mitbekommen.
Ingenieur James Lin von der University of Illinois in Chicago hält das Prinzip von Medusa zwar prinzipiell für durchführbar. Aber sinnvoll ist es seiner Meinung nach ausschließlich im militärischen Bereich. Um wirklich hörbare Töne zu erzeugen, seien enorm starke Schockwellen nötig. "Die Auswirkungen auf die Gesundheit und das Hirngewebe wären nicht abzusehen", warnt Lin.
Dass die Firma dem US-Militär möglicherweise schon bald einen funktionierenden Mikrowellen-Strahler präsentiert, hält Mikrowellenexperte Norbert Leitgeb von der Technischen Universität Graz für möglich. "Außerdem haben die kurzen Mikrowellenpulse noch einen anderen Effekt, der für das Militär interessant sein könnte: Sie stören die Funktion elektronischer Geräte", sagt Leitgeb."
Anmerkung: Besonders effektiv bzw. perfide (je nach Betrachtung) ist, dass nur die Person(en), die mit Mikrowellen bestrahlt werden, etwas hören. Andere, auch wenn sie direkt daneben stehen,davon überhaupt nichts hören. Dies gibt zusätzliche Möglichkeiten: z.B. Menschen die entsprechende Hörerlebnisse berichten, die andere nicht wahrnehmen können, als verrückt darzustellen.
Vergleicht man die gesicherten Erkenntnisse aus den Artikeln der Süddeutschen Zeitung und des New Scientist über Mikrowellenhören und Mikrowellen als Waffe, mit der ersten Veröffentlichung zur Thematik in Deutschland "Mikrowelle als Nahkampfwaffe", WELT am SONNTAG, 6.1.2002, S. 12, [www.mikrowellenterror.de] ,dann kann man beträchtliche Übereinstimmungen feststellen. Z. B.: "Wenn Irmgard K. aus Kalchreuth bei Nürnberg ihre Ruhe haben will, dann muss sie raus. Raus aus ihrer Wohnung, irgendwohin, nur weg. Bleibt sie zu Hause, geht es wieder los: Kopfschmerzen, Gleichgewichtsstörungen, ein Dröhnen in den Ohren... Schuld daran sind Mikrowellen, die offenbar bewusst in die Wohnung von Irmgard K. gelenkt werden, um sie zu quälen...'Plötzlich hörte ich immer wechselnde Töne...'."



8 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.07.2008 19:11 von Dr. Munzert.
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Süddeutsche Zeitung: Mikrowellenwaffe & MW-Hören (Update)

Dr. Munzert 4600 08.07.2008 23:33:43



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen